Willkommen auf dem Reise- und Funblog von Nicole Maisch

Hallo, ich bin Nicole, 28 Jahre alt und ich reise gerne um die Welt. Diesen Blog habe ich deswegen ins Leben gerufen, weil mir auf Reisen immer viele so viele tolle Sachen passieren. Natürlich drehte ich auch ab und zu ins Fettnäpfchen, aber meistens sind es positive Momente, die ich euch nicht vorenthalten möchte.

Blog von Nicole Maisch

Wie ich auf die Idee kam einen eigenen Blog im Word Wild Wide zu veröffentlichen

Zugegeben, ich bin ein Mensch, der sich früher nicht so oft im Internet aufgehalten hat. Wie erwähnt, ich reise gerne um die Welt und dabei habe ich das Internet so gut wie möglich vermieden. Doch in der heutigen Zeit wird es immer schwerer darauf zu verzichten. Bahnkarten lassen sich teilweise nur noch übers Handy bestellen, viele Hotels benötigen vorab eine Reservierung und ja, ich gebe es zu. Google Maps ist an manchen Ort auch praktisch. Ich habe es lieben gelernt.

Die Blog Idee kam jedenfalls von meiner besten Freundin, die eine festen Job in Nürnberg hat und immer von meinen Reisen nach Budapest, Prag oder London schwärmt. Oder Sie träumt von meinen Erfolgen beim Blackjack. Sie möchte auch um die Welt reisen, ihr gelingt aber nicht der Absprung. Nun dachte ich mir, ich teile meine Reisen mit ihr und mit der restlichen Welt, damit sie auch ein wenig daran teilhaben kann. Mir ist klar, dass es nicht dasselbe ist, aber vielleicht kann ich einigen dabei helfen, die Reise besser zu planen oder inspirieren.

Wie ich meine Reisen finanziere – eine gute Frage, die ich euch beantworten möchte

Ich habe wahnsinnig Glück, dass ich meinen Job überall mitnehmen kann. Ich bin in der Übersetzungsbranche tätig und arbeite hauptsächlich als Freiberufler für TV Formate. Ich übersetze Videos bzw. verfasse ich die Untertitel dazu. Es ist ein interessanter Job, wo man viel zu sehen bekommt. In diesem Punkt wurde ich natürlich schon früher ständig gezwungen im Internet zu sein. Aber da es mein Job ist, konnte ich mich damit arrangieren. Da ich gutes Web brauche, bin ich in manchen Dingen auch nicht so frei, wie ich es mir wünschen würde. 3 Wochen auf einer einsamen Insel campen ohne Internet geht eben leider auch nicht, außer ich habe gerade keine Aufträge.

Ich lade euch ein meinen Blog zu lesen, zu kommentieren, und zu liken. Außerdem freue ich mich, wenn euch meine Empfehlungen weiterbringen. So weiß ich am Ende wenigstens, dass es die Mühe wert war diesen Blog zu schreiben. Ich weiß nicht wie regelmäßig ich poste, aber ich werde es einfach einmal tun. Eure Nicole.

Menu