Macau: Ein Abenteuer der besonderen Art

Macau bei Nacht

Letztes Jahr erfüllte ich mir einen Traum, ich flog das erste Mal nach China und erlebte die Reise meines Lebens. Wie ihr von meinem Blog wisst, ich reise viel und sehe viel. Doch die Kultur in China war wirklich eine eigene. Ich dachte, ich befinde mich in einer anderen Welt. Die Häuser, die Menschen, das Essen, und die Energie, die dort herrscht. Ich kann nicht einmal behaupten, dass diese negativ war. War sie nicht, es war eine Mischung. Obwohl die Menschen viele Gesetze einhalten müssen, sind sie dennoch glücklich und das merkt man. Zumindest versuchen sie es. Doch in diesem Blog Beitrag soll es nicht um China per Se gehen, sondern um Macau. Dort hin unternahm ich einen 2 tätigen Ausflug und war erstaunt, was es alles gibt.


Macau – das Las Vegas von China ist eine fabelhafte Stadt, die ihr unbedingt sehen müsst

Macau ist ein spezieller Sonderregierungsbezirk von China, wo Glücksspiele erlaubt sind. Dies ist im restlichen China nämlich gänzlich verboten. Viele Jahrzehnte gehörte Macau zu Portugal. Doch China holte sich dieses Stück Land zurück und machte etwas besonderes daraus. Es gibt eine Altstadt und einen modernen Bereich, der aus Hochhäusern besteht. In diesen befinden sich Casinos, Geschäfts, Hotels, Wellnesszentren und vieles mehr. Wer bereits in Las Vegas war, kann sich in etwa vorstellen, wie Macau aussieht. Sogar das künstliche Venedig darf nicht fehlen.

Ich war einfach nur beeindruckt von Macau. Ich liebe moderne Architektur und kann jedem nur raten, schaut es euch an. Auch dann, wenn ihr keine Glücksspieler seid. Ich muss zugeben, ich spielte nicht viel. Einen Slot Automaten probierte ich kurz aus. Die Shoppingzentren interessierten mich mehr, außerdem ging ich fein Essen und überblickte die Stadt von oben.


Immer mehr amerikanische Firmen siedeln sich in Macau an und finden dort Anklang

Den Amerikanern muss man es nicht dreimal sagen, wenn es um Möglichkeiten der Bebauung geht. Selbstverständlich gibt es zahlreiche Gebäude, die von amerikanischen Firmen in die Höhe schossen und das eine oder andere Casino, darf auch nicht fehlen. Sie wissen ganz genau, dass es eine Konkurrenz zu Las Vegas ist, deswegen besser etwas vom Kuchen nehmen, statt darauf verzichten.

Es ist unglaublich, was in Macau abgeht. In einem Stockwerk parken die Mega Karossen, im anderen spielen die Menschen Poker. Am meisten trifft man Asiaten in Macau, weil es in vielen Ländern nicht erlaubt ist. Aber auch immer mehr europäische oder amerikanische Touristen verirren sich nach Macau. Schließlich ist dieser Staat kein unbekannter Ort mehr.


Auch die Altstadt ist nicht zu verachten – es gibt viel zu sehen und gemütliche Cafés

Die Altstadt hat es ebenso in sich. Sie sorgt für einen angenehmen Kontrast zum restlichen Macau, welches fast nur Hochhäuser präsentiert. Wer einmal Ruhe vom Trubel haben will, fährt in die Altstadt und bekommt sie dort geboten. Es gibt auch nette Kaffeehäuser mit leckeren Kuchen in der Gegend. Noch beindruckender als Singapur. Tipp: Holt euch Infos über die Glücksspielgesetze auf ISA Gaming, falls Ihr in ein asiatisches Land fährt. So seid ihr immer Up-To-date.

Weitere spannende Blog Artikel rund um das Thema Reisen und Co, gibt es hier:

Menu